09.12.2020

Neue Sachbezugswerte ab Januar 2021

Werte gelten voraussichtlich ab Januar

Die Sachbezugswerte für freie Verpflegung und Unterkunft legen die Höhe des geldwerten Vorteils für Arbeitnehmer fest. Wir informieren Sie über die neuen Sachbezugswerte 2021 für freie Verpflegung und freie Unterkunft.

AdobeStock_111895485_komprimiert

 

Die Erhöhung der Sachbezugswerte orientiert sich jeweils am gestiegenen Verbraucherpreisindex, der verbindlich für die Bewertung von geldwerten Vorteilen ist (§ 8 Abs. 2 S. 6 bis 9 EStG). Für die Sachbezüge 2021 ist der Verbraucherpreisindex im Zeitraum von Juni 2019 bis Juni 2020 maßgeblich. Bei der Verpflegung ist der Verbraucherpreisindex um 2,1 % gestiegen, für Unterkunft oder Mieten um 1,0 %.

Werte gelten ab Januar 2021

Die Sachbezugswerte 2021 gelten bereits ab Januar 2021, da die geänderte Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) am 1.1.2021 in Kraft tritt. Sachbezüge sind 2021 in Höhe der neu festgesetzten Werte einheitlich sowohl steuer- als auch beitragspflichtig in der Sozialversicherung.

Sachbezugswerte für freie Verpflegung 2021

Bei einer kostenlosen oder verbilligten Verpflegung im Betrieb gelten sowohl für volljährige Arbeitnehmer als auch für Jugendliche und Auszubildende die gleichen Sachbezugswerte:

Beschäftigte

Frühstück

Mittagessen

Abendessen

Verpflegung
insgesamt

EUR

EUR

EUR

EUR

volljährige Beschäftigte, Jugendliche und Azubis

mtl.

55,00

104,00

104,00

263,00

ktgl.

1,83

3,47

3,47

8,77

 

Unterkunft: Arbeitgeberhaushalt und Gemeinschaftsunterkünfte

Stellt der Arbeitgeber lediglich die Unterkunft zur Verfügung, liegt keine "Aufnahme" in den Arbeitgeberhaushalt vor und der ungekürzte Unterkunftswert ist anzusetzen. Das ist nur dann der Fall, wenn der Arbeitnehmer auch vom Arbeitgeber verpflegt wird.

Gemeinschaftsunterkünfte sind z. B. Lehrlingswohnheime, Schwesternwohnheime oder Kasernen, bei denen es gemeinsam benutzte Wasch- bzw. Duschräume, Toiletten und eine Gemeinschaftsküche oder Kantine gibt. Eine Mehrfachbelegung einer Unterkunft gilt nicht zwingend als Gemeinschaftsunterkunft, wenn die Kriterien für die gemeinschaftliche Nutzung nicht zutreffen. Für die Mehrfachbelegung, die nicht in einer Gemeinschaftsunterkunft stattfindet, gibt es gesonderte Abschläge:

Unterkunft belegt mit volljährigen Beschäftigten

Unterkunft
allgemein (EUR)

Aufnahme im
Arbeitgeberhaushalt/
Gemeinschaftsunterkunft (EUR)

1 Beschäftigter

mtl.

237,00

201,45

ktgl.

7,90

6,72

2 Beschäftigte

mtl.

142,20

106,65

ktgl.

4,74

3,56

3 Beschäftigten

mtl.

118,50

82,95

ktgl.

3,95

2,77

mehr als 3 Beschäftigte

mtl.

94,80

59,25

ktgl.

3,16

1,98

 

Unterkunft belegt mit Jugendlichen/Azubis

Unterkunft
allgemein (EUR)

Aufnahme im
Arbeitgeberhaushalt/
Gemeinschaftsunterkunft (EUR)

1 Jugendlicher/Azubi

mtl.

201,45

165,90

ktgl.

6,72

5,53

2 Jugendliche/Azubis

mtl.

106,65

71,10

ktgl.

3,56

2,37

3 Jugendliche/Azubis

mtl.

82,95

47,40

ktgl.

2,77

1,58

mehr als 3 Jugendliche/Azubis

mtl.

59,25

23,70

ktgl.

1,98

0,79

 

Neuer Call-to-Action

Weiter zur Personalabrechnung

Neueste Beiträge

09.12.2020

Das gilt 2021 für Saisonarbeiter

Was Sie über Einreisebestimmungen...

lesen
09.12.2020

HR-Software für Unternehmen

Was Sie bei der Anschaffung einer...

lesen
09.12.2020

Förderung von Ausbildungsbetrieben wird ausgebaut

Ausbildungs- und Übernahmeprämien...

lesen
09.12.2020

HR-Kennzahlen decken Schwächen auf

Personalbeschaffung mittels...

lesen

REFERENZEN UND ANWENDERBERICHTE

  • MarcCain Referenz
  • Lohnsteuerhilfe Bayern Referenz
  • Lindner Referenz
  • Borbet Referenz
  • 1.FC Köln Referenz
  • DRK Referenz
SP_Data GmbH & Co. KG
Engerstraße 147
Herford
Nordrhein-Westfalen
Telefon: 05221 9140 0

Amtsgericht Bad Oeynhausen HRA 3714, persönlich haftende Gesellschafterin:

SP_Data Verwaltungs GmbH, Amtsgericht Bad Oeynhausen, HRB 5300.

Geschäftsführer: Diplom-Wirtschaftsingenieur Stefan Post.

Impressum